Meine 8 besten Tipps für schöne und gesunde Sommer Füße

18:34


 

Hallo ihr Lieben!


Manchen mögen sie, manche haben eine Abneigung dagegen, sie zu betrachten. Wenn sie gepflegt sind, dann zählen sie für mich zu den Körperteilen, die es verdient haben, hübsch gemacht und gemocht zu werden. Denn sie haben dafür Sorge getragen, im wahrsten Sinne des Wortes, dich  überall hinzubringen, wo du hinwolltest. Nun ist es Zeit, dich auch um sie zu kümmern, falls du es noch nicht getan hast. Hier zeige ich dir 8 Tipps, wie du deine Füße pflegen und stärken kannst.

 

8 Tipps für schöne und gesunde Sommer Füße 


1. Pediküre


Nimm dir mindestens einmal die Woche Zeit dafür. Mit einer leicht gebogenen Schere, einer Nagelzange oder einem Knipser werden die Nägel möglichst gerade abgeschnitten. Nicht zu viel an den Seiten wegnehmen, damit der Nagel nicht einwachsen kann. Danach mit einer Feile die Ränder glätten.

2. Fußbad


Das Wasser sollte nicht wärmer als 38 Grad sein, sonst kann es die Haut austrocknen. Nimm dir 10 Minuten Zeit dafür. Dadurch werden verhornte Hautpartien aufgeweicht und lassen sich mit einem anschließenden Peeling sanft entfernen. 



 

3. Hornhaut


Es gibt elektrische Hornhauthobel für richtig stark verhornte Bereiche. Doch sei bitte vorsichtig und nehme nicht zu viel Weg, sonst wächst die Hornhaut nur noch dicker nach. Versuche es erstmal mit einem Fußbad, wie in Punkt 2 beschrieben, mit anschließendem Fußpeeling. Ist die Haut stärker verhornt, gehe mit einem Bimsstein in sanften und kreisenden Bewegungen über die verhärteten Stellen.

4. Eincremen


Ein ganz wichtiger Punkt, den ich, zugegebener Maßen, ziemlich vernachlässigt habe. Schlimm, denn du solltest wissen, dass die Haut an den Füßen nur sehr wenige Talgdrüsen hat. Und gerade deshalb benötigt sie eine extra Portion Pflege. Eigentlich reicht dafür eine normale Bodylotion oder Handcreme. Doch im Winter neigt die Haut eher dazu, rissig und spröde zu werden. Hier empfehle ich, auf eine spezielle fettreiche Fuß Creme zurückzugreifen. Verbinde das Eincremen mit einer sanften Massage.

5. Nagellack und Schuhe


Ich finde, dass etwas Farbe auf den Fußnägeln sehr viel von der gepflegten Gesamtoptik ausmachen. Ganz besonders in Kombination hübschen Schuhwerks. Du kennst bestimmt den Spruch „Kleider machen Leute“. Das trifft auch auf die Fußbekleidung zu. Gerade jetzt in den heißen Sommermonaten kommen luftig leichte Sandalen oder zehenfreie Pumps verstärkt zum Einsatz. Hier empfehle ich dir, dich für Qualität statt für Quantität zu entscheiden. Alba Moda hat da eine wunderschöne Auswahl an qualitativ hochwertigen und schönen Stücken. Meine Devise: Hübsch aber bequem müssen sie sein.
Bei der Auswahl der Nagellackfarbe, empfehle ich dir, dich nach Farben zu orientieren, die optisch mit den Farben deiner Sandalen harmonieren.


6. Schwitzende Füße


Gegen Schweißfüße gibt es wirksame Kräuterbäder, Puder, Deosprays und spezielle Fußcremes mit integriertem Duft. Außerdem rate ich dir, auf Schuhe aus synthetischem Material zu verzichten.

7. Geschwollene Füße


Langes Stehen, Gehen, Sitzen oder einfach durch Wärme erweitern sich die Venen. Die Bindegewebsflüssigkeit sackt in die Beine und Füße und staut sich dort, was zu Schwellungen führen kann. In diesem Fall gibt es verschiedene Möglichkeiten, was du dagegen tun kannst.

Beine hochlegen, kaltes Salz-Fußbad nehmen oder ein kühlendes Gel einmassieren. Hierzu kann ich dir das Defining Gel empfehlen, welches ich mir täglich bei diesem drückenden Sommerwetter auf meine Waden creme. 

Was mir persönlich auch ganz besonders schnell hilft ist folgendes. Ich lege mich aufs Bett, nehme die Beine hoch und schüttele sie. Danach die Waden ordentlich mit einem ätherischen Massage-Öl durchkneten. Das tut so unheimlich gut. Probiere es aus!

8. Fußreflexzonen-Massage


Oh mein Gott, während ich diese Zeilen schreibe, sehne ich mich geradezu nach ganz genau dieser. Ich bin im Himmelreich auf Erden, wenn ich mir so eine Massage gönne. Entweder rollend mit leichtem Druck über einen Igel Ball oder mit den Händen. Die beste Variante ist, du lässt es jemanden für dich tun. Heilpraktiker und Masseure bieten dir ihre professionellen Dienste an.

Was passiert bei so einer Fußreflexzonen-Massage? Auf den Fußsohlen und Zehenkuppen befinden sich Punkte, die in einer Energieverbindung zu allen Körperteilen stehen. U. a. können durch so eine Massage Kreislauf, Lymphfluss und Stoffwechsel angeregt werden. 

 



Wenn du wissen möchtest, was du noch für schöne Sommer Beine tun kannst, dann schaue dir jetzt meinen Beitrag „Die 5 wichtigsten Tipps, wie du deine Cellulite wieder in den Griff bekommst“ an.



Ich wünsche dir einen tollen Tag.



Deine Dani

Keine Kommentare:

Kommentar posten