Gesund und langfristig abnehmen - Nur mit Size Zero schaffst du es nicht!!!

10:37




Hallo Liebes!

Ich bin seit 2 Jahren eine Size Zero Mieze. Das heißt zwar nicht, dass ich mich seit 2 Jahren nur nach dem Ernährungsplan von Julian Zietlow ernähre. Denn dann, glaube mir, hätte ich zwar mein Traumgewicht schon längst erreicht, aber meine Gesundheit wäre dann durch und durch ruiniert.


Im Moment vertrage ich das viele Eiweiss nicht. Meine Haut macht mir Probleme. Sie bekommt ständig Besucher und ist richtig trocken geworden. Deshalb habe ich beschlossen, mich nur nach den Trainingsplänen von Size Zero Home zu richten, denn die sind absolut Top!!! 20-30 Minuten Workout, 4 x die Woche lassen sich prima in meinen Mami-Alltag einbauen. Über meine neue Ernährungsstrategie werde ich dir gleich berichten.


Wenn du Size Zero machen möchtest, dann tu es exakt nach Plan. Er ist so konzipiert, dass du mit allen Nährstoffen versorgt wirst, die dein Körper braucht, um Muskeln aufzubauen. Aber um Gottes Willen, esse nicht weniger und lass es bei 8 Wochen bleiben. Die 9. und 10. Woche sind too much für Mädels, die mit Übergewicht gestartet sind und vorher mit Krafttraining, Supplement u. Co. nichts am Hut hatten.

Und was ganz wichtig ist: nach Size Zero solltest du nicht in alte Gewohnheiten verfallen sondern wirklich einen gesunden Lebensstil beibehalten. Die Ernährungsart, für die ich mich entschieden habe, ist ideal dafür. Frustessen, was für viele Mädels zum Rückfall führt, wird dir hier nicht passieren, da du auf nichts verzichten musst. Und wenn du doch einmal Heißhunger verspürst, dann gönne dir einfach am Wochenende ein Stück Kuchen oder viel lieber einen Schoko Casein Pudding oder einen Proteinriegel.


Meine Ernährung


Vor der Diät ist nach der Diät.


Eine gezielte Abnahme bestimmter Problemzonen ist nicht möglich. Die Genetik macht uns einen Strich durch die Rechnung. Abnehmen findet ganzheitlich im Körper statt.
Die Lösung des Problems:

  • Nimm weniger Energie in Form von Nahrung auf, als du am Tag verbrauchst
  • Erhöhe deinen Energieverbrauch durch Bewegung

Dann werden die Pfunde verschwinden. Garantiert.

Was du nicht machen darfst, das Essen radikal einstellen. Der Körper stellt sich auf einen anderen Stoffwechsel ein, verliert aber kein Gewicht. Geduld ist hier die Mutter aller Tugend.


Du darfst alles essen, nichts ist tabu. Aber es kommt auf die Menge an.


1. Obst und Gemüse


Täglich 3 Handvoll Gemüse und 2 Handvoll Obst

2. Vollkornprodukte


Brot, Nudeln, Reis sind nicht böse. Sie gehören zu einem gesunden Ernährungsplan dazu. Allerdings ist hier die Menge ausschlaggebend. Deshalb lieber zur Vollkornvariante greifen, da sie mehr Ballaststoffe enthält und länger satt macht. Morgens und abends 1 Handvoll bzw. 2 Scheiben Vollkornbrot


3. Milchprodukte


Milch, Joghurt, Quark oder Käse. Gesund und lecker, hier auf die Magerstufe zurückgreifen. Zwei – dreimal täglich ist völlig in Ordnung.


4. Fisch und Fleisch


NICHT täglich essen! 600 g Fleisch pro Woche genügen. Mageres Fleisch bevorzugen wie z. B. Geflügel oder Filet vom Rind. Fettarme Kochschinken oder Putenbrust als Aufschnitt. Fisch ist reich an gesunden Omega-3-Fettsäuren und Jod. Empfehlenswert sind 2 Portionen pro Woche.



Kalorienarm und fettarm zubereiten



1. Clevere Küchenhelfer

  • Dampfgarer (Schonen der Vitamine)
  • beschichtete Bratpfannen oder Wok (Bratfett wird eingespart)
  • Pürierstab (Soßen und Suppen werden sämig statt mit Sahne und Mehlschwitze)
  • Öl aus der Sprühflasche (für Salate)
  • Silikonpinsel, um Pfannen dünn mit Öl zu bestreichen
  • Waffeleisen (für Reibekuchen)
  • Römertopf (kommt ganz ohne Fett aus, einfach Fleisch würzen und etwas Brühe zufügen
  • Spiralschneider (das Auge isst mit, Zucchininudeln oder Salatgurkennudeln)

Falls du noch keine passenden Helferlein hast, dann empfehle ich dir einen Blick auf Netzshopping. Dort findest du eine Vielzahl an cleveren Küchenhelfern mit sehr guter Suchfunktion und einer tollen Übersicht über Preise und Modelle.



2. Zubereitungsart

  • ständiges Rühren in der Pfanne oder Wok (wenig Öl, Vitamine und Mineralstoffe werden dadurch geschont.
  • statt Panade lieber würzige fettarme Marinaden
  • lieber im Backofen backen als frittieren, z. B. Kartoffel oder Gemüse (Backblech mit Backpapier auslegen, Gemüse würzen und ganz wenig mit Öl beträufeln oder bestreichen. Rohe Kartoffeln in 0,5 cm dicke Scheiben schneiden, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, hauchdünn mit Pflanzenöl bepinseln, mit Salz und Pfeffer würzen und im vorgeheizten Ofen ca. 40 Minuten goldbraun braten (200-220 Grad).
  • Überschüssiges Fett nach dem Braten mit Küchenkrepp abtupfen
  • Gemüse dämpfen (mit Dampfgarer oder Kochtopf mit Siebeinsatz, Aroma, Vitamine und Mineralstoffe werden geschont)


Wie du siehst, gibt es viele Möglichkeiten, genussvoll aber kontrolliert zu essen, um die hart erarbeitete Figur beizubehalten oder aber einfach auch ohne teure Programme abzunehmen.

Ich wünsche dir viel Erfolg beim Erreichen deiner Ziele.

Dani



Du willst Size Zero trotzdem starten? Dann schreibe mir eine E-Mail, denn ich habe ein kleines Goodie für dich!

70Tage





Für schnellere Ergebnisse empfehle ich dir:


http://mamizauber.itworkseu.com/de/



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen