Osterrezepte: Süsse Osternester - Schritt für Schritt Anleitung

13:05



Hallo meine lieben Ostervorbereiterinen,

meine 3 Mädels sind wirkliche Helferinen in Punkto Ostervorbereitung. Auch bei diesem Rezept haben sie wirklich ein Händchen fürs Backen gezeigt. Seht selbst, was für süsse Osternester dabei herausgekommen sind.


Mamizaubers Tipp
Ich habe für dieses Rezept zu einem Teil Haferflocken statt Mehl verwendet. Wer Haferflocken nicht so gerne mag, kann diese natürlich durch Mehl ersetzen. Warum ich Haferflocken benutzt habe? Sie sind einfach gesünder. Die Durchschnitts-Nährwerte von Mehl und Haferflocken sind sehr ähnlich, jedoch ist der Eiweissanteil bei Haferflocken höher und der Kohlenhydratanteil geringer:

Weizenmehl Type 405 (pro 100 g)
337 kcal - 1 g Fett - 71 g Kohlenhydrate - 9,8 g Eiweiss

Haferflocken (pro 100 g)
372 kcal - 7 g Fett - 59 g Kohlenhydrate - 14 g Eiweiss


Süsse Osternester


Zutaten für 6 Osternester


  • 150 g Magerquark
  • 6 EL Milch
  • 6 EL Pflanzenöl
  • 100 g Zucker
  • 1 P Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 150 g Haferflocken 
  • 150 g Mehl
  • 1 P Backpulver
  • 1 Eigelb zum Bestreichen
  • 6 gekochte und gefärbte Eier zum Verzieren

Zubereitung


1. Quark, Milch, Öl, Zucker, Vanillezucker und Salz gut verrühren.



2. Haferflocken mit Mehl und Backpulver in einer extra Schüssel erstmal miteinander vermischen und dann der Quark-Milch Mischung hinzufügen

 
5. Das Ganze zu einem Teig verkneten


6. Arbeitsfläche bemehlen und aus dem Teig 12 fingerdicke, ca. 20 cm lange Rollen formen.


7. Jeweils 2 Rollen  umeinander schlingen und zu einem Kranz legen.


8. Eigelb verquirlen und die Kränze damit bestreichen


9. Im Backofen (Ober-/Unterhitze) ca. 15 - 20 Minuten backen.


Die bunten Ostereier können nun auf die Kränze gelegt werden. Am besten schmecken sie noch warm.



REZEPT DOWNLOAD SÜSSE OSTERNESTER

Ihr wollt noch mehr Osterrezepte? Dann schaut mal hier vorbei:



Ich wünsche euch viel Spaß beim nachbacken und genießt das Wochenende.

Eure Dani



Kommentare:

  1. Antworten
    1. Liebe Kuni,
      die sind so lecker, dass nach dem Foto-Shoot keins davon mehr übrig geblieben ist. :-)

      Löschen