Saftigweiche kroatische Schokoladen-Kekstorte - Čokoladna Keks Torta

18:35




Letztens war bei uns Kindergeburtstag angesagt. Es ist in unserer Familie ein selbstkreierter Brauch, dass an jedem Geburtstag 3 verschiedene Kuchen gebacken werden:

  1. der offizielle Geburtstagskuchen mit Kerzen
  2. ein zweiter Kuchen als Alternative
  3. und unsere Schokoladen-Kekstorte
Heißgeliebt und meistgehasst. Sie schmeckt so unglaublich saftig, süss und lecker, dass man am liebsten die ganze Torte verspeisen möchte. Aber sie ist so furchtbar sättigend, dass spätestens nach dem dritten Stück nichts mehr geht.

Diese Kekstorte ist nicht mit dem "Kalten Hund" zu verwechseln. Unsere Kekstorte ist so saftig, dass man sie auch als Löffelkuchen bezeichnen könnte.


Schokoladen Kekstorte - Čokoladna Keks Torta



Zutaten


  • 800 ml Milch
  • ca. 200 ml Milch zum Eintunken der Kekse
  • ca. 3 Stangen Butterkekse
  • 4 Eier
  • 200 g Vollmilchschokolade
  • 7 EL Mehl
  • 7 EL Zucker
  • 100 g gemahlene Mandeln



    Zubereitung der Füllung


    1. Die 800 ml Milch erhitzen



    2. In der Zwischenzeit Eier und Zucker in einer Schüssel miteinander vermischen, bis sich der Zucker aufgelöst hat.



    3. Dann das Mehl hinzugeben und zu einen dickflüssigen Teig verrühren.




    4. Anschließend den Teig in die heiße Milch geben und rühren.



    5. Die Schokolade stückchenweise in die noch heisse Teig-Milchmischung hineingeben und solange rühren, bis das Ganze eine puddingartige Konsistenz bekommt.



    6. Pudding von der Kochplatte nehmen und Mandeln untermischen.




    Das Schichten


    Bevor man mit dem Schichten beginnt, sollte der Pudding abkühlen.

    1. Kekse nur kurz in Milch eintunken und als erste Schicht z. B. in eine Auflaufform oder Frischhaltedose nebeneinander legen.




    2. Etwas Füllung auf den Keksboden geben und glatt streichen



    3. Das Schichten wiederholen und mit der Schokopudding-Masse abschließen.


    4. Als Deko könnt ihr entweder Mandeln oder Kekskrümel auf die oberste Pudding-Schicht streuen.


    5. Im Kühlschrank für einige Stunden kalt stellen.


     Hier könnt ihr euch das Rezept kostenlos herunterladen


    Gibt es bei euch einen Traditions-Geburtstagskuchen?

    Eure Dani




    http://www.bodywrapsbeauty.de

    Keine Kommentare:

    Kommentar veröffentlichen