Hokkaido Kürbissuppe - Einfach, schnell und lecker

14:46




Hallo Liebes!
Es ist wieder soweit. Die Saison der Kürbisse ist eröffnet! So vielseitig und gesund dieses Herbstgemüse auch ist, habe ich noch nie in meinem ganzen Dasein Kürbis gegessen. Und als mein Liebster vom Kürbisfest einen Hokkaido mitgebracht hat und mir beteuerte, dass dieser essbar ist, habe ich mich an ein Rezept herangewagt, welches für mich einfach zuzubereiten ist und jeden Schnickschnack außen vorlässt. 

 

Hokkaido Kürbissuppe

Zutaten

  • 1,5 - 2 kg Kürbisfleisch
  • 400 g Möhren
  • 2 Zwiebeln
  • 500 g Kartoffeln
  •  2 EL Butter
  • 2 - 2,5 l Instant Gemüsebrühe
  • 2 Schuss Sahne zum verfeinern
  • Pfeffer
  • Salz


Zubereitung


1. Kürbis in Spalten schneiden, entkernen, schälen und in Würfel schneiden



 
2. Möhren schälen und würfeln



3. Kartoffeln schälen und würfeln


 
4. Zwiebeln schälen und würfeln



5. Butter in einem grossen Topf erhitzen und die Zwiebelwürfel darin andünsten.




6. Brühe hinzufügen und aufkochen lassen. Danach Kürbis, Möhren und Kartoffeln hinzugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen und ca. 30 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen




7. Jetzt die Kürbissuppe mit einem Pürierstab pürieren und abschmecken. Zum Schluss noch mit Sahne verfeinern



Nachtrag: Hokkaido Kürbisse muss man nicht schälen. Doch wenn du kleine Feinschmecker deine Kinder nennen darfst, dann empfehle ich dir, den Kürbis zu schälen und dich nur auf das reine Fruchtfleisch zu konzentrieren.

Ich wünsche dir einen Guten Hunger!

Deine Dani





http://www.bodywrapsbeauty.de

Kommentare:

  1. Lecker! Hokkaido ist wirklich ein toller Kürbis. Ich esse den auch sehr gerne und du kannst so vielfältig verarbeiten. Ich mache den z.b
    gerne als Hackfleisch Topf. Kuchen geht ebenfalls habe ich aber noch nicht ausprobiert.
    Danke für das Rezept und übrigens den Hokkaido braucht man, im Gegensatz zu vielen anderen, nicht schälen.
    LG Naddel :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen Nadine, ja das stimmt. Das hat mein Mann auch schon gesagt:"Den musst du nicht schälen, den kann man auch mit Schale essen!" Da ich die Suppe aber speziell für meine Kinder gemacht habe, und sie stückige oder faserige Suppen möglichst meiden, habe ich mich nur auf das Hokkaido Fruchtfleich beschränkt, um bloss kein Risiko einzugehen. Ich habe auch schon gegoogelt. Mit Kürbis kann man ja wirklich alles mögliche zubereiten. Hast du das Hackfleisch-Kürbis-Rezept schon bei dir online gestellt? Muss ich gleich mal schauen.
      Ganz liebe Grüsse,
      Dani

      Löschen