Warum Pinterest Rezepte nicht immer gelingen - Oreo Cake Pops

11:09




Hallo Liebes!

Pinterest ist die Social Media Seite schlechthin für ausgefallene Rezepte. Ich stöbere gerne herum und pinne alle Ideen, die ich nachzaubern möchte in meine Sammlung. Alles sieht immer so toll und einfach aus. Doch wenn ein Pin in die Realität umgesetzt werden möchte, artet es bei mir aus.
Meine Küche sieht nachher aus wie nach einer durchzechten Party. Schüsseln, Teller, Messbecher und Besteck stapeln sich turmhoch. Ein gutes Beispiel ist dieser verzweifelte Versuch, eine Pinterest Idee in die Tat umzusetzen.

Oreo Cake Pops


Zutaten:

  • Oreo Kekse
  • weisse Schokolade
  • Zuckerdeko
  • Stäbchen 
  • Puderzucker (Zuckerguss)

Zutaten 1. Versuch

Zutaten 2. Versuch

Zubereitung:


1. Schokolade schmelzen. Klingt einfach, ist es aber gar nicht. Im Wasserbad wurde sie zu klumpig, in der Mikrowelle verbrannt. Erst nach dem 4. Versuch in der Mikrowelle hat es hingehauen:
Die Schokolade immer nur 1 Minute erwärmen, kurz ruhen lassen und umrühren, dann wieder erwärmen, ruhen lassen, umrühren. Das wiederholst du solange, bis die Schokolade gleichmäßig zerflossen ist.




2. Oreo Kekse auseinander klappen, Stäbchen rein und mit einen Klecks Zuckerguss fixieren. Kekse wieder zusammen klappen und etwas trocknen lassen.






Klingt auch relativ einfach. Das Problem bei meinen Oreo Pops waren die Stäbchen. Ich habe ganz normale Lolli-Stäbchen gekauft. Wer hätte denn gedacht, dass die Grösse der Stäbchen alles versauen würde. Zu dick!!!


Ich mußte umdisponieren. Wenige Oreos haben den Versuch, sich trotzdem dazwischen zu zwängen, nicht überstanden. Alternative Idee waren Zahnstocher.




3. Jetzt geht es in die nächste Katastrophe. Die Kekse in die Schokolade tauchen, ohne dass das Stäbchen heraus rutscht. Und dann noch mit Zuckerperlen bestreuen, ohne eine grosse Schweinerei zu hinterlassen.

Mit Lolli-Stäbchen:







Mit Zahnstocher:








Fazit: 


4 Oreo Pops gelungen


Der Rest von zigtausend Oreo Keksen haben es nicht bis in die Endrunde geschafft.


Hier kommst du zum Original-Rezept auf Pinterest

Es ist nicht immer Gold was glänzt. Hast du auch schon einmal vesucht etwas nachzumachen, was total in die Hose gegangen ist?


Deine Dani






 http://www.bodywrapsbeauty.de

1 Kommentar:

  1. Ohh aber es sieht echt unglaublich lecker aus! Ich kenne das nur zu gut und irgendwie bin ich meist auch ein wenig enttäuscht, da viele dieser ganzen Hacks beispielsweise nur mit viel Geduld klappen.
    Hab noch einen schönen Abend!
    Lara

    http://laraasophiie.blogspot.com/

    AntwortenLöschen