Ostereierfärben mit Nagellack - Schritt für Schritt Anleitung

22:36


Hallo meine lieben Ostereiermalerinnen!

Wir haben das Wochenende genutzt, um die Technik des Ostereierfärbens mit Hilfe von Mamis (Meinewenigkeit) ausrangiertem Nagellack zu erfahren. Die ganze Sache ist in erster Linie einfach zu handhaben. In zweiter Linie eine kleine Sauerei, wenn man den Arbeitsbereich nicht ausreichend mit Zeitungspapier abdeckt. Letztenendes sind wirklich wunderschöne Ostereiermarmorierungen dabei herausgekommen.


Was brauche ich zum Eierfärben mit Nagellack?


  • ausrangierte Nagellacke
  • Zeitungspapier
  • alte Schüssel/Gefäss gefüllt mit Wasser (die man hinterher wegschmeissen darf)
  • optional Zahnstocher
  • Plastikeier oder ausgeblasene Eier
  • Osterstrauss



Schritt für Schritt Ostereierfärben mit Nagellack

 

1.Gaaaanz wichtig: Arbeitsfläche mit Zeitungspapier auslegen, Boden, worauf die Vase mit dem Osterstrauß steht, ebenfalls mit Zeitungspapier auslegen

2. In die Wasserschüssel einige Nagellacktropfen hineingeben, so dass ein individuelles Muster entsteht


Optional kann man mit einem Zahnstocher tolle Marmorierungen ziehen



3. Das Ei langsam ins Wasser tauchen und wieder herausnehmen

Muster 1
Muster 1
Muster 2
Muster 2

4. Die gefärbten Eier kurz abtropfen lassen und zum Trocknen direkt an den Osterstrauß hängen


Alles kinderleicht...wenn da nicht der Nagellackgeruch wäre. Also ab mit dem fertigen Strauß ersteinmal  auf die Terrasse/Balkon. Sobald die Farbe getrocknet ist, verfliegt der Duft und der Strauß ist wieder stubenrein.


Die Wasserschüssel konnte ich hinterher wegschmeißen, da sich der Nagellack kaum entfernen ließ.


Trotzdem finde ich diese Methode des Ostereierfärbens klasse. Die Muster sind ganz toll geworden. Wir sind begeistert!

Hier könnt ihr die Anleitung als PDF herunterladen


Wie findet ihr das Ergebnis? Wie ist denn eure Methode des Ostereierfärbens? Da gibt es ja unendlich viele Möglichkeiten.

Ich drücke euch ganz herzlich!

Eure Dani




 http://www.bodywrapsbeauty.de



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen